CIBEDO
Über uns
Aktuelle Nachrichten
Boko Haram schürt das Misstrauen zwischen Muslimen und Christen
Ökumene-Gipfel zur Konzilsvorbereitung in Istanbul
SPD-Politiker wollen Projekte gegen Islamismus vernetzen
Das Sinai-Kloster lebt mit dem Risiko eines Anschlags
Papst erwartet von Seligsprechung Ermutigung für Nahost-Christen
Interreligiöse Wallfahrt zu Deutschlands zweitgrößtem Pilgerort
Zentralrat: Große Mehrheit der Flüchtlinge sind Muslime
Angriff auf zwei Kirchen in Damaskus - 9 Tote und 50 Verletzte
Sri Lankas Regierung bittet Christen um Hilfe bei Aussöhnung
Irakischer Priester: Christen erleben "Völkermord"
Französische Bischöfe verurteilen Anschlag auf Moschee in Auch
Schweizer Schule schickt Mädchen mit Kopftuch nach Hause
Vatikan-Diplomat: Muslimische Migranten sind Herausforderung
Kermani: Islam bietet "verheerendes und fürchterliches Bild"
Islamisten zerstören antikes Kloster in Syrien
Mazyek: Flüchtlingsproblem auch Quittung für falsche EU-Politik
Navid Kermani sieht Religion als sinnliches Erlebnis
Lateinischer Patriarch geißelt Terror des "Islamischen Staats"
Berufsbegleitender Studiengang "Interreligiöse Dialogkompetenz"
Islam-Experte: Libyen wird ein "schwarzes Loch"
Islamismusforscher: Universitäten klassische Rekrutierungsorte
23 Angriffe auf Moscheen oder islamische Einrichtungen
Papst entsendet neuen Bischof für die Osttürkei
Einflussreicher Religionsgelehrter kündigt Maßnahmen gegen IS an
Köln und Frankreich erinnern zeitgleich an verfolgte Christen
Ab 2017 Ausbau von islamischem Religionsunterricht in NRW
Evangelikale verteidigen Bedford-Strohm in Islam-Streit
Libanesischer Patriarch Rai: Arabische Welt braucht Christen
Gutachter hält hessischen Islamunterricht für zu unkritisch
Vertriebene Christen im Irak brauchen langen Atem
Papst kritisiert Abwehr von Rohingya-Flüchtlingen
Islamexperte ruft zu Neuinterpretation des Koran auf
NRW baut islamischen Religionsunterricht auf 176 Schulen aus
Moscheeverband: Flüchtlinge nicht instrumentalisieren
Vertriebene Christen im Irak brauchen langen Atem
Papst kritisiert Schweigen zu Verbrechen gegen Christen
Islamisten erobern katholisches Kloster in Syrien
Kurdische Gemeinde: Moscheen kümmern sich nicht um Flüchtlinge
Katholische Kirche gibt Überblick über Hilfen für Flüchtlinge
Eine Ausstellung in Rom zeigt Meisterwerke islamischer Kunst
Iranischer Präsident Ruhani "würde gern den Papst treffen"
In Frankreich läuten die Glocken für Christen in Nahost
Erzbischof Melki: Zukunft des Christentums im Nahen Osten bedroht
Vatikan: Welt darf sich mit "Islamischem Staat" nicht abfinden
Saudi-Arabien rechnet 2020 mit 30 Millionen Pilgern pro Jahr
Präventionskonzepte versuchen gegen Extremismus vorzugehen
Erzbischof: Kurden waren "große Hilfe" für Christen
Salafisten sollen mit Versicherungsbetrug IS-Kriegskasse füllen
Jesiden erinnern an Morde durch islamische Terroristen
Debatte um Kirchenvertreter in Islam-Kuratorium
Patriarch erinnert an Jahrestag der IS-Angriffe in der Ninive-Ebene
Neuer Vatikanbotschafter für Jordanien und den Irak ernannt
Schützen wollen sich mehr für Muslime und Homosexuelle öffnen
NRW: Salafisten buhlen mit Internetpropanda um Jugendliche
Mehrheit der Berliner für Kopftuch tragende Lehrerinnen
Muslimisches Studienwerk für mehr interreligiösen Dialog
Jesiden fordern entschlosseneres Vorgehen gegen Islamisten
...
Nachrichtenarchiv
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Prof. Troll: Keine Begrenzung für Moscheen
Islamgelehrte nehmen Einladung an
Muslime Weihnachtsgruß
Türkei: Christen verbessert
Troll: 70. Geburtstag
Lehmann: Pilgerzentrum Türkei
CDU: Pilgerzentrum Türkei
Religionsmonitor 2008
Jüsten: Religionsmonitor 2008
Meisner: Pilgerzentrum Türkei
CCEE KEK: Zusamenarbeit mit Muslime in Europa
Lombardi: Antwort Papst
Sterzinski: Würdige Moschee
Troll: Unterscheiden um zu klären
Antwort Papst an 138 islamischen Gelehrten
Jaschke: Antwort Papst
Hünseler: Antwort Papst
Tauran: Antwort Papst
Schick: DITIB soll für Kirchen eintreten
FIOE: Mulsim-Charta
DW: Wiss. Interreligiöser Dialog
Al-Kaida kritisiert Papst
Priester in Türkei niedergestochen
Meyer: Recht auf würdige Moscheen
Lehmann trifft Arslan
Ayuso: Interreligiöser Dialog im Alltag
Samir Khalil Samir: Treffen von Papst Benedikt XVI. und König Abdullah
Hinder: Treffen von Papst Benedikt XVI. und König Abdullah
UNO: Vatikan kritisiert Blasphemie-Prozesse
Lehmann: Ramadan Grußbotschaft 2007
Tauran: Ramadan Grußbotschaft 2007
Kamphaus: Zum christlich-islamischen Dialog keine Alternative
Friedensgebet Neapel 2007
A Common Word between Us and You
138 islamische Gelehrte
Tauran neuer Präsident des päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog
Lehmann: Islam nicht in zweite Bundesliga verbannen
Jaschke begrüßt Koordinierungsrat der Muslime
Lehmann zu den Morden in Malatya
Meisner Moscheebau
Archiv 2006
Archiv 2005
CIBEDO-BIBLIOTHEK
CIBEDO-Publikationen
Buchempfehlungen
Christl. - islam. Dialog
Wichtige Institutionen im Dialog
Wichtige Dokumente im Dialog
Wichtige Dialogthemen
Pastorale Fragen
Tagungen
FAQ
Links







  UNO: Vatikan kritisiert Blasphemie-Prozesse



Erzbischof Celestino Migliore

In diesen Tagen tagt die UNO-Vollversammlung in New York. Mit dabei ist auch der Vertreter des Heiligen Stuhls, Erzbischof Celestino Migliore. Dieser hatte im UN Hauptquatier davor gewarnt, beim Kampf gegen den Terrorismus die Rechtsstaatlichkeit aufs Spiel zu setzen. Zugleich mahnte er aber den Schutz der Religionsfreiheit weltweit an, einer Grundvoraussetzung für den Dialog und den Frieden, so der Vatikangesandte:

„In der Tat ist die Frage nach dem interreligiösen und interkulturellen Dialog zur Zeit sehr präsent bei den Vereinten Nationen; und das ist auch gut so. Denn dieser Dialog ist ein Instrument um Frieden zu erreichen, um jenes friedliche Zusammenleben zu erlangen, nach dem wir uns alle sehnen. Allerdings muss dieser Dialog ausgehen „von” und hinführen „hin” zu einer größeren Achtung der Menschenrechte und der Förderung der Religionsfreiheit.”

Besonders dringlich sei Rechtsstaatlichkeit im Zusammenhang mit den Blasphemie-Gesetzen, unter denen besonders christliche Minderheiten zu leiden hätten.

„Wir fordern – und wir denken, dass das der Menschenwürde entspricht – dass diese Fragen angegangen werden. Man muss rechtsstaatlich mit denen umgehen, die der Blasphemie angeklagten werden. Häufig werden nur Schauprozesse geführt, und die Angeklagten haben keinerlei Möglichkeiten, sich zu verteidigen. Die Strafen, vor allem wenn es sich um die Todesstrafe handelt, sind maßlos. Daher fordern wir, die entsprechenden rechtlichen Regelungen zu revidieren und die in solche Prozesse involvierten Personen wirklich zu respektieren.” (rv)

 
Services im Überblick:


Startseite - Aktuelles - Moscheebau





Unterstützen Sie unsere Arbeit. Verlinken Sie Ihre Homepage mit cibedo.de.




Durchsuchen Sie online unseren Bibliothekskatalog



CIBEDO-Beiträge ist die vierteljährliche Printveröffentlichung der CIBEDO





Unser Tipp: Muslime fragen - Christen antworten (Seite von C.W. Troll SJ)





Der CIBEDO Info-Flyer zum download (PDF)


 
CIBEDO - Arbeitsstelle der Deutschen Bischofskonferenz  ::  interreligiöser Dialog ::       christlich islamischer Dialog ::  Offenbacher Landstr. 224  ::  60599 Frankfurt am Main :: Tel.: 069 / 726491  ::  Fax: 069 / 723052