CIBEDO
Über uns
Aktuelle Nachrichten
Bundestag spricht unmissverständlich von Völkermord an Armeniern
Islambehörde in Malaysia verurteilt Protest gegen Kirche
Türkische Medien reagieren irritiert auf Gaucks Armenier-Rede
Erdogan gedenkt "Schmerzen" der Armenier - keine Entschuldigung
Neues "Muslimisches Forum" laut Experten schwer einzuordnen
Türkei schickt Minister zu Armenier-Gedenkgottesdienst
Frankreichs Regierungschef sieht Christen im Visier
Armenische Kirche spricht Völkermordopfer heilig
CDU-Politiker Jung begrüßt neues Forum für Muslime
Christliche Verbände: Türkei soll Völkermord aufarbeiten
Kirchen und Gauck gedenken des Völkermords an Armeniern
Patriarch verlangt von Türkei Entschuldigung für Massaker
Vatikan warnt vor "Stigmatisierung von Muslimen"
Union erinnert an entführte syrische Bischöfe
Laschet nennt aramäische Christen "Bereicherung für unser Land"
Neues Forum will Mehrheit der Muslime vertreten
Woelki: Islam braucht Aufklärung
Franziskus scheut Konflikt mit Ankara in Armenier-Frage nicht
Bundestag gedenkt am Freitag des Völkermords an den Armeniern
Türkischer Regierungssprecher: Kein absichtlicher Völkermord
Kirche kritisiert Leugnung des Völkermords durch Ankara
Papst verurteilt IS-Massaker an äthiopischen Christen
Konsul Rößler kämpfte vergeblich gegen Genozid an Armeniern
Muslime in Malaysia protestieren gegen Kreuz an Kirche
Befreiung der Mädchen von Chibok weiter ungewiss
Koptischer Papst reist zu Armenier-Gedenken nach Eriwan
Bundestag will Massaker an Armeniern nun doch Völkermord nennen
Käßmann mahnt, Massaker an Armeniern "Völkermord" zu nennen
Abu Dhabi schult afghanische Imame in gemäßigtem Islam
Bestürzung in Italien über Gewaltexzess auf Flüchtlingsboot
Muslime verurteilen Anschläge in Nordrhein-Westfalen
Außenamt zu Armenien: Ziel der Versöhnung im Auge behalten
Özoguz: Reaktionen auf Islam-Debatte haben mich erstaunt
Zeitung: Entwicklungsministerium plant Strategiewechsel
"Umwandlung von Hagia Sophia in Moschee rückt wegen Papst näher"
EU-Parlament fordert Anerkennung des Genozids an den Armeniern
Vatikan will sich keinen "Hickhack" mit Erdogan liefern
Papst ruft Kenias Bischöfe zum Dialog mit dem Islam auf
Politiker: Bundestag soll Völkermord an Armeniern klar benennen
Weihbischof Heinrich: Deutsches Reich schwieg zu Armenier-Mord
NRW überprüft Islamverbände auf Status Religionsgemeinschaft
Koran-Expertin Neuwirth erhält Tübinger Leopold-Lucas-Preis
Erdogan: Türkei behandelt Armenier gut
Türkische Armenier: Am Jahrestag das Wort "Völkermord" vermeiden
Papst besucht im Juni Sarajevo - Serbiens Präsident im Vatikan
Papst empfängt Ehemann der zum Tod verurteilten Asia Bibi
Jäger: Salafisten-Aussteiger müssen sich von Islamisten trennen
Regierung soll Massaker an Armeniern als Völkermord anerkennen
Zentralrat der Juden sieht Massaker an Armeniern als Völkermord
Islamwissenschaftler: Muslime haben hohe Erwartungen an Papst
Wissenschaftler: Dschihad im Koran meint nicht bewaffneter Kampf
Islamische Parteien in Indonesien für gesetzliches Alkoholverbot
Papst Franziskus besucht im Juni Sarajevo
Kardinal verteidigt Armenier-Äußerung des Papstes
Armenischer Patriarch: Papst ist kein Islamfeind
Armenier drängen Bundesregierung zur Anerkennung des Genozids
Vor einem Jahr wurden in Nordnigeria knapp 300 Mädchen entführt
Die Türkei und der Vatikan - Eine Chronologie
Syrischer Christ Sami Barsoum erinnert an den Genozid von 1915
Bischof von Maiduguri: Boko Haram auf dem Rückzug
Papst zu Armenier-Äußerung: Kirche muss Dinge beim Namen nennen
Türkei protestiert gegen Völkermord-Äußerung des Papstes
SPD-Innenminister: Höchste Wachsamkeit gegen islamistische Gewalt
Bundesregierung spricht von Massaker an Armeniern
Politologe Hasenclever zum Verhältnis von Religion und Gewalt
Papst zu Armeniermorden: Konsens "im Geist der Wahrheit" finden
Theologe: Kein Weltfrieden ohne Frieden zwischen Religionen
Erdogan: Gefahr eines Auseinanderbrechens der islamischen Welt
Kardinal Filoni sieht Hoffnungsschimmer für Christen im Irak
Aufnahme von Jesidinnen - Kirchen helfen missbrauchten Frauen
Nigerias Bischöfe mit Wahlausgang und Machtwechsel zufrieden
Papst lobt Österreichs Einsatz für interreligiösen Dialog
Das türkische Parlament wird bunter
Kenias Kardinal mahnt nach Massaker zu Geschlossenheit
Erzbischof von Mossul fordert Hilfe für Christen im Irak
Papst fordert zu Ostern mehr Einsatz für Frieden in Nahost
Studie: Islam ist am stärksten wachsende Religion weltweit
Türkei verbietet Verein syrisch-orthodoxer Christen
Türkei bringt erste offizielle Koran-Version auf Kurdisch heraus
Zentralrat der Juden vermisst islamische Ansprechpartner
Außenminister Steinmeier bestürzt über Geiselnahme in Kenia
Wissenschaftler: Jemen-Konflikt lädt sich stärker religiös auf
Aramäer-Verband: Berlin will sich nicht mit Türkei anlegen
In Rom gedenken Konfessionen gemeinsam ihrer Märtyrer
Überfall auf Uni in Kenia - angeblich christliche Geiseln
Vatikan fordert internationales Eingreifen gegen Boko Haram
Nigerias neuer Präsident heißt Muhammadu Buhari
Kirchenvertreter sehen eine düstere Zukunft für Christen im Irak
Berliner Schau präsentiert monotheistische Religionen in Ägypten
Papst feiert am 12. April Gottesdienst mit Armeniern
Medien: Bundestag uneins über Ausdruck "Völkermord an Armeniern"
Forscher: Deutschland braucht Strategie gegen Radikalisierung
...
Nachrichtenarchiv
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Kardinal: Angriffe werden christliches Zeugnis nicht stoppen
Aleviten als Glaubensrichtung in Österreich anerkannt
Mode für Allah  „I love my prophet“ - Zwischen Lifestyle und Koran
Jordanischer Prinz will Anti-Terror-Konferenz in Mekka
Pallotiner und interreligiöser Dialog
Rund 80 Prozent aller religiös Verfolgten weltweit sind Christen
Indonesien: Islamischer Fundamentalismus wird stärker
Erzbischof Zollitsch würdigt Film über Trappistenmärtyrer in Algerien
Bundesinnenminister de Maiziere trifft erstmals Imame
Hitzige Debatte über Blasphemiegesetz in Pakistan
Thierse: Religionsfreier Staat vertritt säkularen Humanismus
Neues Graduiertenkolleg für Islamische Theologie
Wowereit: Interreligiösen Dialog verstärken
Böhmer fordert Bildungsoffensive für Migranten
Studie: Deutsche haben schlechtes Bild von Muslimen
Soziologe Nassehi: Migrationsprobleme nicht im Islam begründet
Rückblick auf die Tagung „Dem Menschen dienen“
Christen, Juden und Muslime erklären gemeinsam: Kein politisches, religiöses oder weltanschauliches Ziel rechtfertigt Terroranschläge
„Bessere Integration durch Bildung“  Muslimische Verbände befassen sich mit Bertelsmann-Studie
Tagung: Dem Menschen dienen. Spiritualität und Bildung
Kardinal Kasper: Not der Christen in islamischen Ländern wächst
Vatikan und muslimische Gelehrte gemeinsam für Religionsfreiheit
Obama wirbt in Jakarta für Verständnis zwischen Religionen
Vatikan: Kolloquium in Teheran
Islam-Institut ehrt Persönlichkeiten für Religions-Dialog
Schröder kritisiert Deutschenfeindlichkeit junger Muslime
Böckenförde widerspricht Wulff in Islamdebatte
Theologe Valentin: Islam hat Europa kaum etwas gegeben
Erzbischof Koch: Politik hat Ängste vor Islam ignoriert
Experten: Religionsfreiheit ist unabdingbar für Demokratie
Bischof Paul Hinder über die Lage der Kirche in Arabien
Alois Glück zur Auseinandersetzung um Islam und Integration
NRW-Integrationsminister unterstützt Islamschulgegner
Imame von deutschen Unis als Brückenbauer
Islamische Studien: Zuschlag für Tübingen und Münster/Osnabrück
Islamexperte Vöcking hält Integrationsdebatte für verspätet
Islamexperte Vöcking: Islamverbände arbeiten gegen Integration
Ein Interview mit Dr. Peter Hünseler (Christlich-Islamische Begegnungs- und Dokumentationsstelle): Zur aktuellen Zuwanderungsdebatte (11.10.2010)
Uni: Land unterstützt Aufbau von Islam-Zentrum in Münster
Schick: Gemeinsam für Religionsfreiheit eintreten
Vatikan: Koranverbrennung wäre „abscheuliche Geste“
Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Gebet in Schulen
Özkan fordert Muslime zum Dialog auf
De Maiziere: Muslimischer Glaube ist kein Integrationshindernis
Vatikan: Nein zu Koran-Verbrennung
ZDF-Doku wirft differenzierten Blick auf den Islam
Botschaften zum Ende des Ramadan  und christlich-islamischer Dialog
Vatikan begrüßt türkisches Entgegenkommen im Kirchenstreit
Hessischer Verdienstorden für Dr. Guido Amend
Katholische Kirche fördert ausländische Studierende und Wissenschaftler mit rund sechs Millionen Euro
Özkan beruft sich bei Vereidigung auf Gott
Türkei/D: Merkels Moscheebesuch
Ein „Weißer Vater“ macht seinem Orden alle Ehren
Vatikan zum Tod Tantawis: „Einen Freund verloren“
Neue Konflikte zwischen Muslimen und Christen in Nigeria
Erste Anwaltskanzlei Schottlands bietet Scharia-Beratung
Islamisches Magazin entschuldigt sich für Hostienentweihung
Muslime stellen Mitarbeit an Islamkonferenz infrage
Ägypten/Vatikan: Aufklärung über Religion
Laschet fordert Runden Tisch der Muslime für Religionsunterricht
Bischöfe Südosteuropas fordern Dialog mit anderen Religionen
Vatikan und Muslime plädieren für religiöse Gleichberechtigung
Der Vorsitzende des Islamrats, Ali Kizilkaya, hat sich für ein Verbleib von Kreuzen in deutschen Gerichtsälen ausgesprochen
Eine christliche Kirche für Tarsus (Südtürkei)
Imamausbildung an deutschen Universitäten
Eine Vorreiterin im Dialog - Dekha Ibrahim Abdi erhält Hessischen Friedenspreis
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005
CIBEDO-BIBLIOTHEK
CIBEDO-Publikationen
Buchempfehlungen
Christl. - islam. Dialog
Wichtige Institutionen im Dialog
Wichtige Dokumente im Dialog
Wichtige Dialogthemen
Pastorale Fragen
Tagungen
FAQ
Links







  Hessischer Verdienstorden für Dr. Guido Amend

 Langjähriger Leiter des katholischen Büros für Engagement geehrt

 

 

WIESBADEN / FRANKFURT. Für sein „vorbildliches Engagement für das Gemeinwohl des Landes Hessen“ hat Ministerpräsident Roland Koch den ehemaligen Leiter des Kommissariats der katholischen Bischöfe im Lande Hessen, Dr. Guido Amend, mit dem hessischen Verdienstorden ausgezeichnet. Wie Amend über Jahre hinweg die Einflussnahme der christlichen Kirchen auf die Politik organisiert habe, sei unangefochten, sagte der Ministerpräsident bei der Ordensverleihung am Dienstag, 13. Juli, in der hessischen Staatskanzlei. Mit der Auszeichnung, so Koch weiter, werde aber unabhängig davon vor allem sein besonderer ehrenamtlicher Einsatz für kirchliche, soziale und integrative Zwecke gewürdigt.

 

In seiner Ansprache hob der Ministerpräsident Amends Engagement als Mitglied im Integrationsbeirat des Landes Hessen, als Vorsitzender der „Christlich-islamischen Begegnungs- und Dokumentationsstelle“ (CIBEDO) und als Vorstandsmitglied des Vereins „Fraternität-Behinderten-Selbsthilfe“ in Frankfurt hervor. „Wir Hessen sind froh, dass sie Sie das alles getan haben“, sagte Koch. Mit Blick auf den Limburger Generalvikar Dr. Franz Kaspar unterstrich er die gute Tradition von katholischer Seite, „sehr lange mit der Landesregierung zu tun zu haben.“ Das halte offenbar fit und munter, meinte er. Kaspar hatte das Kommissariat von 1979 bis 2004 geleitet. Im Namen der beteiligten (Erz-)Bistümer Paderborn, Fulda, Mainz und Limburg bedankte sich der Generalvikar für die Auszeichnung. „Wir erfahren dadurch eine Bestätigung des guten und wirkungsvollen langjährigen Miteinanders.“ Amend lobte in seiner Dankansprache die Klugheit Kochs, der das Verhältnis Staat und Kirche immer im Blick gehabt habe.

 

Guido Amend war seit 1977 zunächst Justitiar des Kommissariats der Bischöfe im Lande Hessen. Seit 1981 war er zudem geschäftsführender Referent und von 2004 bis zu seinem Ruhestand im März dieses Jahres Leiter des Katholischen Büros. Zum 15. März wurde der 65-jährige Jurist von Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst zum bischöflichen Beauftragten bei Missbrauchsverdacht ernannt. Sein Sitz ist in Frankfurt. Die Leitung des katholischen Büros in Wiesbaden wird zum 15. August Domkapitular Dr. Wolfgang Pax Amt übernehmen.

 

Das Kommissariat der Katholischen Bischöfe im Lande Hessen ist die Verbindungsstelle zwischen der katholischen Kirche in Hessen und dem Bundesland Hessen. Getragen wird das Kommissariat von den Bischöfen der Diözesen Fulda, Limburg, Mainz und Paderborn. Sitz ist Wiesbaden. Gründungsleiter war der spätere Mainzer Domdekan und Dezernent für Schulen und Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat Mainz, Prälat Dr. Hermann Berg. Ihm folgte 1979 als erster Leiter des Kommissariates der heutige Generalvikar des Bischofs von Limburg, Prof. Dr. Franz Kaspar.


Auf unserer Hauptseite finden Sie weitere Informationen zu den Themen interreligiöser Dialog und christlich islamischer Dialog.

 
Services im Überblick:


CIBEDO-Banner

Verlinken Sie Ihre Homepage mit cibedo.de.


Christlich-islamische Bibliothek

Durchsuchen Sie online unseren Bibliothekskatalog

CIBEDO-Beiträge ist die vierteljährliche Printveröffentlichung der CIBEDO

CIBEDO-Beiträge ist die vierteljährliche Printveröffentlichung der CIBEDO



Muslime fragen - Christen antworten

Unser Tipp: Muslime fragen - Christen antworten (Seite von C.W. Troll SJ)



CIBEDO Info-Flyer

Der CIBEDO Info-Flyer zum download (PDF)


 
CIBEDO - Arbeitsstelle der Deutschen Bischofskonferenz  ::  interreligiöser Dialog ::       christlich islamischer Dialog ::  Offenbacher Landstr. 224  ::  60599 Frankfurt am Main :: Tel.: 069 / 726491  ::  Fax: 069 / 723052